Projekt "Lebendige Orte - Die Kultur der Natur"
JORDANIEN - BERLIN

 

Ein Programm aus Text Bild Musik + temporärer Ausstellung

Ort:"KUNSTREMISE 12",Jüdenstr.1,13597 Berlin                                          ÖPNV:U-Bhf. Spandau U7, S-Bhf.Spandau
Zeit: Samstag,13.September 2014,17:00 Uhr                                        Ausstellung + musikalisch, literarisches Programm

Reiseimpressionen, auch Bilder, entstanden während eines Aufenthaltes in Jordanien,
in der "Felsenstadt" Petra April bzw. Dezember 2011 (J. Ritter , B. Dvorák).
Im Programm "Jordanien- Berlin" geht es musikalisch- literarisch und visuell den Spuren der Städte und Orte nach:
  als Gefüge aus GeSCHICHTe, Stadt, Stein, Vergangenheit und Gegenwart,
mit den Menschen - über die Räume und Zeiten.

von und mit
Bostjan Dvorák, Jana Ritter, Berlin

Wir freuen uns über einen freiwilligen Beitrag am Ende der Aufführung.
Anfragen/ mehr Information: Jana Ritter/ Bostjan Dvorák , Tel. FN 76 00 81 87, mailto: Jana.Ritter@gmx.de

Curriculum Vitae der Künstler

Jana Ritter
Studium Kulturwissenschaften Schwerpunkt Museum- Vermittlung/Ausstellungen/Kultursoziologie
und Jazz- vocal (LMA NRW), Gesang/ Klavier (Klassik)

Bildende Kunst/ Ausstellungen: Arbeit in den SMB- SMPK Berlin, Museen in NRW und als freelancerin
in Museen in Ausstellungen in Amsterdam/ NL
aktuell: freie Mitarbeiterin in einem Museum in Berlin , kulturwissenschaftliche/ künstlerische
Studien/ Projekte, Musik
Unterrichtstätigkeit Musik /Bildende Kunst - ab 2007, Publikationen Musik, Literatur, Kataloge etc.
Musik Klassik: Klavier/ Gesang (klassisch), Konzertchor "StudioChor Berlin" sowie
"berliner operngruppe" - aktuelle Konzerttätigkeit
Musik Jazz: LMA NRW Studium Jazz- voc., "Dr. Be& The Bops" / Dr. M. Becker 1994- 1999

Aus- und Weiterbildungen in den Bereichen:
Museums-, Kunstvermittlung, Malerei / Graphik, Klassische Musik/ Jazz Solo/ Kammerensembles
Tätigkeit als freie Mitarbeiterin in Dauer- bzw. Sonderausstellungen u.a. Berlin, Amsterdam, ab
1985- flfd. sowie als Dozentin mit Lehrauftrag von 1993- 2007 ibkk Bochum
Einzelausstellungen ab 1997: u.a. Bochum, Kassel, Magdeburg, Berlin ab 2007- 2013:
„crescendo“- "Kontaktstelle" März 2007 (Wilmersdorf)- Foto
„ritardando I“ Galerie "Kunst und Körper" Juni 2008 (Wilmersdorf)- Foto- Malerei- Collagen
"Felsendom- Felsenstadt" 2011/ 2012 soziokulturelles Projekt " Die Kurve"- (Tempelhof )- Foto
2013 "engelmann@tarabichi" - (Steglitz) - Foto, Malerei

Dauerleihgaben Bilder- u.a.
Ev. Melanchthon- Gemeinde, Bochum, ibkk- Institut Bochum, K.u.E. Zaich- Sengers, Amsterdam,

künstlerische Arbeitsaufenthalte/ Konzerte u.a. Benelux, Jordanien, Türkei , Frankreich

Dr. Bostjan Dvorák

Urgroßneffe von Antonín Dvorák

Studium der Sprachwissenschaften in Ulm
Arbeitsorte: Berlin, Ulm, Ljubljana und viele andere
weitere Forschungsgebiete: Botanik/ Zoologie
rege Publikationstätigkeit,
zahlreiche internationale Veröffentlichungen im Bereich Sprachwissenschaften,
Botanik sowie Zoologie in bester
geistes- und naturwissenschaftlicher Tradition eines Alexander und Wilhelm von Humboldt,
engagierter Deutscher/ Slowenier auf kulturdiplomatischen Wegen weltweit,

Arbeitsaufenthalte/ Vorträge u.a. Japan, USA, Südkorea

Arbeit als Dozent an der Humboldt- Universität Berlin, FB Slawistik,
Übersetzer, Sprachwissenschaftler
weltweit Vorträge, Lehraufträge sowie Vortrags- und Kultur(ver)mittler- Tätigkeit,
aktiv in der Slowenischen Gemeinde in Berlin sowie zahlreichen Integrationsprojekten,
und als Sprach- wie Kultur- Mittler im Raum Bosnien, Kroatien, Mazedonien, Slowenien

Arbeits- und Forschungsaufenthalt in Jordanien im Dezember 2012
Partner im Begleitprogramm und eigene Dokumentation (Flora/ Fauna) zum Thema

(C) Zusammenstellung J.Ritter/ B. Dvorák, 2012- 2013

 

Ich glaube an die Notwendigkeit der Kunst, - nicht als Ersatzwelt, sondern als Symbolwelt menschlicher Realität.

      J. Christoff Ammann